Pflegehinweise für Perlenschmuck

Perlenklassiker Perlenpflege Tipps Perlenschmuck

Wie kann man Perlen pflegen?

Einflussfaktoren auf die Perlen

Die folgenden vier Faktoren haben negativen Einfluss auf die Perlen: hohe Temperatur, hohe Luftfeuchtigkeit, allzu helles Licht und schmutzige Luft.

Perlen beinhalten organische Materie, die vertrocknen und verwesen kann. Deswegen haben Perlen eine bestimmte Lebensdauer. Danach verblassen sie, zerlegen sich in Schichten und zerfallen. Doch gut gepflegte Perlen behalten ihre Schönheit hunderte Jahre lang.

Damit die Perlen nicht alt werden, muss man sie vor allem tragen. Wenn die Perlen regelmäßig oder mindestens ziemlich oft getragen werden, werden sie unter dem ständigen Einfluss von Schweißdrüsen sein (Schweiß hat säurearme Gegenwirkung). Diese Tatsache verlangsamt das Entwässerungverfahren und trägt dazu bei, dass die verwitterten Schichten sich auflösen. Die verwitterten Schichten verschwinden und die Perle behält ihren Glanz. Perlenwaren brauchen eine besonders behutsame Pflege.

Wovor Sie Perlen bewahren sollten?

Perlen müssen vor dem Erhitzen und offenem Feuer bewahrt werden (eine Perle enthält zwei Prozent Wasser und kann platzen und ihren Glanz verlieren). Bewahren Sie die Perlen vor dem Einfluss von Säuren, Schleifmitteln, Verdunstungen und Kosmetikprodukten. Meistens "beleben" Juweliere die Perlen mit einer schwachen Salzsäure- oder Essigsäurelösung. Falls Sie eine Perlenkette oder eine Brosche oder einen Ring mit Perlen gekauft haben, vergessen Sie nicht, dass Perlen mithilfe eines Lebewesens erschaffen wurden, mithilfe einer Muschel. Das Leben einer Muschel war nicht sinnlos, falls Sie ihr Werk - kostbare Perle - schätzen und schützen.

Perlen reinigen

Zu Hause werden Perlen mit einer schwachen Seifenlösung gereinigt. Sie können die Perlen auch mit Kartoffelstärke anreiben, um die Verschmutzungen und überflüssige Feuchtigkeit zu entfernen.

Bewahren Sie die Perlen nicht in allzu feuchten oder trockenen Räumen auf. Lassen Sie die Perlen nicht lange im Sonnenlicht liegen. Ziehen Sie Ihren Perlenschmuck vor dem Baden aus. Perlen dürfen nicht in Berührung mit Parfüm, Ölen und Kleber kommen. Es ist auch zu empfehlen Knoten auf dem Faden zwischen jeder Perle zu machen, damit die Perlen sich nicht berühren. Den Faden, auf den die Perlen aufgezogen sind, muss man alle 2-3 Jahre wechseln.